05485 9 99 00 33 info@eye-motion.info
Willkommen bei eyemotion – Individuelles Sehtraining
„Mit den Augen in Bewegung bleiben!“

Warum Sehtraining?

Unser Wohlbefinden hängt von den Augen ab. Gutes Sehen ist die Voraussetzung für Aufmerksamkeit, Leistungsfähigkeit und Orientierung im Alltag, in der Schule, Ausbildung und Beruf. Sind die Augen nicht selbst das Problem, sondern der Umgang mit ihnen, können eine Vielzahl von Beeinträchtigungen im Leben die Folge sein. Die gute Nachricht ist, dass man „richtiges“ Sehen lernen kann. Lesen Sie, wie und in welchen Fällen ein Sehtraining helfen kann.
previous arrow
next arrow
Slider

Visualtraining

Optometrisches Visualtraining verbessert die Wahrnehmung, die visuelle Leistungsfähigkeit und die Augenkoordination. Es führt zu effektivem und entspanntem Sehen.
Die Funktionaloptometrie beschäftigt sich mit Störungen im Sehprozess bzw. der Verarbeitung visueller Reize.

Selbst bei einer  Sehschärfe von 100% auf jedem einzelnen Auge kann es zu Störungen im beidäugigen Sehen kommen. Dies kann einen generellen visuellen Dyskomfort zur Folge haben.

Es wird eine komplexe Analyse erstellt. Hierbei wird mit Hilfe optometrischer Messungen und Funktionsteste das Leistungs-und Belastungsspektrum Ihres visuellen Systems ermittelt.

weiterlesen

Grundvoraussetzung sind gesunde Augen, was von einem Facharzt für Augenheilkunde festgestellt werden sollte.

Die Auswertung dieser Informationen führt uns zu den Lösungsvorschlägen:
Je nach Befund ist eine Brille, Kontaktlinsen, ein visuelles Training oder eine Kombination aus diesen Bausteinen zu empfehlen.

Die Übungen werden in der Praxis besprochen und von Ihnen zu Hause circa 15 Minuten täglich durchgeführt. Das regelmäßige Training bewirkt eine Automatisierung der Grundfertigkeiten, sodass sich das Sehverhalten ändert und der Trainingserfolg langfristig erhalten bleibt.

Alle 3-4 Wochen wird der Trainingsfortschritt überprüft und es werden neue Übungen erlernt.
Der Trainingszeitraum liegt zwischen 6-12 Monaten, je nach persönlicher Zielsetzung und Bedarf.

Ziel ist es:

  • Das Erlernte ins tägliche Leben zu integrieren und dauerhafte Verbesserungen zu erzielen
  • Beschwerden zu beseitigen, wie z.B. sehbedingte Kopfschmerzen, müde und brennende Augen,  angestrengtes Lesen, …
  • Bewusstsein für gesundes Sehverhalten zu fördern (Schreibhaltung, Arbeitsabstand, Lichtverhältnisse, …)
  • Konzentration und Ausdauer bei Naharbeiten zu steigern
  • Auge-Hand Koordination zu verbessern
  • Verarbeitung, Verständlichkeit des Gelesenen zu verbessern

Messungen geben Aufschluss:

  • Wie gezielt die Blickbewegungen ablaufen
  • Ob die Augen gut zusammen arbeiten
  • Wie gut und ausdauernd die Augenlinsen scharf stellen
  • Ob schnell zwischen Ferne und Nähe gewechselt werden kann
  • Ob die Augen angeschaute Dinge direkt fixieren können
  • Ob exakte Blicksprünge ausgeführt werden
  • Wie flexibel und belastbar das Augenpaar ist

Anwendungsbereiche

Beschwerden wie

Augenstellungsfehler, Augen- oder Kopfschmerzen, Konzentrationsprobleme, Doppelbilder, unscharfes Sehen, usw.

Kurzsichtigkeit (Myopie)

Unter bestimmten Voraussetzungen lässt sich deren Entwicklung verlangsamen oder sogar stoppen.

Kinder

Bei Kindern mit Lernproblemen kann festgestellt werden, ob und inwiefern die Augen ursächlich beteiligt sind.

Verhaltensauffällige Kinder

Gerade in Fällen von Hyperaktivität, LRS oder Tagträumerei liegt oft gleichzeitig eine Problematik der Augenfunktionen zugrunde.

AMBLYOPIE

Eine herabgesetzte Sehleistung eines oder beider Augen muss zunächst erkannt werden. Liegt keine Erkrankung zugrunde, kann das jeweilige Auge gefördert werden.

Bildschirmtätigkeit

Mehr Flexibilität und weniger Nahstress bei Belastungen durch konstante Naharbeit.
previous arrow
next arrow
Slider

KINDEROPTOMETRIE

Oft bleiben Seh-Funktionsstörungen unerkannt, besonders wenn die Kinder gesunde Augen mit hoher Sehschärfe haben. In der Kinderoptometrie überprüfen wir die altersgemäße Entwicklung des visuellen Systems sowie die Fähigkeit der Augen, störungsfrei zusammenzuarbeiten. Das Kind lernt, beide Augen konstant auf eine Ebene auszurichten und diese dann auch „scharf“ zu stellen. Malen, Lesen und Lernen kostet erheblich weniger Energie, denn dieses Defizit muss nicht mehr kompensiert werden! Hat sich eine Unlust, sich mit Dingen im Nahbereich zu beschäftigen, entwickelt, zeigt das Kind nach dem Visualtraining wieder mehr Interesse am Lesen und die Konzentrationsfähigkeit steigt.

Durch das frühzeitige Erkennen und Beheben eines visuellen Defizits können sich das Sehen und die Wahrnehmung störungsfrei entwickeln.

Wir überprüfen:

  • Die Entwicklung der Augen
  • Ob eine Fehlsichtigkeit vorliegt
  • Ob ein Stellungsfehler vorliegt
  • Die Sehleistung sowohl in der Ferne als auch in der Nähe, so decken wir eine eventuell vorhandene Amblyopie auf (reduzierte Sehleistung eines oder beider Augen)
  • Das Farbsehen
  • Die Fixation
  • Die Augenfolgebewegungen /Motilität
  • Das Stereosehen (Beurteilung des beidäugigen Sehens)
  • Fähigkeit zu Blicksprüngen
  • Die motorische Entwicklung
  • die Auge-Hand-Koordination

Hinweise auf Probleme:

  • Schreib-, Lese- und Rechenschwäche
  • Verschwommen oder doppelt sehen
  • Der Finger hilft, die richtige Zeile zu finden
  • Das Kind liest, malt oder schreibt im „Nasenabstand“
  • Kopfschiefhaltungen beim Lesen und/ oder Schreiben
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Kopfschmerzen oder Augenfehlstellungen
  • Gleichgewichtsprobleme und Hyperaktivität
  • Allgemeine Ungeschicklichkeit
  • Hang zum Tagträumen
  • Schnelles Ermüden

Mehr Informationen unter: kindundsehen.de

Kurzsichtigkeit

Es kann vorkommen, dass sich die Fähigkeit unserer Augen, weit entfernte Objekte scharf abzubilden, auf Dauer reduziert. Eine Kurzsichtigkeit kann sich ausbilden oder eine bereits bestehende verschlechtert sich.

Mögliche Ursachen:

  • Mehrere Stunden täglich am Bildschirm
  • Intensive Naharbeit im Rahmen von Schule, Aus- oder Weiterbildung oder Studium
  • Tätigkeiten und Hobbys im nahen Abstand (basteln, nähen, malen, Feinmechanik, …)
  • Freizeitgestaltung mit übermäßiger Nutzung von Tablet, Notebook, Smartphone/Handy

Bei Stärken ab 5,00 dpt bedeutet eine Kurzsichtigkeit eine „Überdehnung der inneren Augenstrukturen“ und damit ein erhöhtes Risiko für bleibende Sehbeeinträchtigungen.

weiterlesen

Die Funktionaloptometrie bietet verschiedene Ansätze, hier regulierend einzugreifen.

Bildschirmarbeit

Die Natur hat unsere Augen so ausgestattet, dass die Augenlinse beim Blick in die Ferne entspannt ist, nicht beim Lesen. Was Jahrtausende funktioniert hat, bereitet uns heute Probleme:

Wir leiden unter „Sehstress“ am Computer

Bildschirmarbeit erfordert Höchstleistung vom Auge. Ermüdungserscheinungen, Konzentrationsverlust, Kopfschmerzen… Für unseren „Sehapparat“ bedeutet alles, was sich näher als 6 m vor unserem Auge befindet, Anstrengung!

Im Rahmen der Schulung „Bewältigung von visuellem Stress am Bildschirmarbeitsplatz“ werden die Mitarbeiter Ihres Unternehmens für die visuellen Anforderungen an ihrem Arbeitsplatz sensibilisiert.

weiterlesen

Sie lernen, wodurch Konzentrationsverlust und Ermüdungserscheinungen hervorgerufen werden, und wie diesen vorgebeugt werden kann.

Die Leistungsfähigkeit Ihrer Augen sichert Ihren beruflichen Erfolg!

Bildschirmarbeit

Die Natur hat unsere Augen so ausgestattet, dass die Augenlinse beim Blick in die Ferne entspannt ist, nicht beim Lesen. Was Jahrtausende funktioniert hat, bereitet uns heute Probleme:

Wir leiden unter „Sehstress“ am Computer

Bildschirmarbeit erfordert Höchstleistung vom Auge. Ermüdungserscheinungen, Konzentrationsverlust, Kopfschmerzen… Für unseren „Sehapparat“ bedeutet alles, was sich näher als 6 m vor unserem Auge befindet, Anstrengung!

Im Rahmen der Schulung „Bewältigung von visuellem Stress am Bildschirmarbeitsplatz“ werden die Mitarbeiter Ihres Unternehmens für die visuellen Anforderungen an ihrem Arbeitsplatz sensibilisiert.

weiterlesen

Sie lernen, wodurch Konzentrationsverlust und Ermüdungserscheinungen hervorgerufen werden, und wie diesen vorgebeugt werden kann.

Die Leistungsfähigkeit Ihrer Augen sichert Ihren beruflichen Erfolg!

Über mich

eyemotion: Kompetenz für Gutes Sehen

Qualifikationen von Alexandra Hilge:

  • Augenoptikermeisterin
  • Spezialistin für Kinderoptometrie WVAO
  • Visualtrainerin/ Funktionaloptometristin nach Maria Beadle Kops, Optometrist and Owner of TrainYourEyes
  • Psychologische Beraterin ALH (Akademie für ganzheitliche Lebens- und Heilweisen)
  • Mitglied bei der Wissenschaftlichen Vereinigung für Augenoptiker und Optometristen (WVAO)

Eine Verbesserung des visuellen Wahrnehmung ist nur dann möglich, wenn man das jeweilige Sehproblem als Teil des Gesamtsystems sieht.

weiterlesen

Ein Eingreifen an einzelner Stelle hat daher meist nicht den gewünschten Erfolg – das heißt, die Brille allein führt nicht zum gewünschten Erfolg. Vielmehr muss das Sehverhalten an sich geändert werden, unter Berücksichtigung der individuellen Gegebenheiten und Anforderungen.

Als Mitglied der WVAO besuche ich regelmäßig Fortbildungsprogramme und Seminare. So bleibt meine Arbeit immer auf dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Forschung.

Meine psychologische Ausbildung hilft mir, den emotionalen Aspekt mit einzubeziehen. Probleme in der visuellen Wahrnehmung sind häufig, besonders bei Kindern, mit anderen Schwierigkeiten gekoppelt, die dann in ihrer Summe auch soziale Auswirkungen haben. Sei es in der Schule, im Freundeskreis oder in der Familie.

Kooperationspartner: „Korinsky die OPTIKER“ in Ibbenbüren: korinsky.de

Trainingseinheiten und Messungen finden in Ladbergen, Waldseestraße 7 statt.
Hier arbeitet die Praxis „physioteam Dewald und Hungerberg“ mit uns Hand in Hand:
physioteam-dh.de

Gutes und entspanntes Sehen leistet einen wesentlichen Beitrag zu unserem Wohlbefinden!

eyemotion

„Gutes und entspanntes Sehen leistet einen wesentlichen Beitrag zu unserem Wohlbefinden.“

Kontakt

Waldseestraße 7, 49549 Ladbergen

05485/9990033 oder 0176/61513598